Koelnmesse

Mit NUNAV direkt zum freien Parkplatz.

QR-Code scannen
& losfahren

Bild © Koelnmesse GmbH

NUNAV: der clevere Weg zur Koelnmesse!

Die innovative Navigations-App NUNAV verfügt über Echtzeit-Verkehrsprognosen im Sekundentakt und arbeitet kollaborativ. Das bedeutet: Das Navigationssystem betrachtet nicht nur die eigene Route, sondern auch die der anderen Verkehrsteilnehmer/innen. Durch diese gesamtheitliche Betrachtung wird der Verkehr ideal auf die gesamte Straßeninfrastruktur verteilt und Staus werden vermieden.

Laden Sie sich mit nur einem Klick die kostenlose App „NUNAV Navigation“ herunter und starten Sie Ihre persönliche Routenführung auf Ihrem Weg zum Messegelände. Das System führt Aussteller und Besucher direkt zu Ihrem freien Messeparkplatz, Logistiker bis zum tatsächlichen Ladeziel.

1

Einfach ankommen mit NUNAV:

Geben Sie in der Suchmaske den Namen der Veranstaltung ein und wählen Sie diesen aus. Für den Geschäftssitz der Koelnmesse einfach ″Messehochhaus″ eintippen.


2

Navigation starten:

Wählen Sie im Dop-Down Menü Ihre Benutzerrolle aus: Besucher, Aussteller, Lieferant etc.


3

Park- und Ladeplatz finden:

Danach startet die Routenführung automatisch. Stauvermeidend und bis zum freien Park- bzw. Ladeplatz.


4

Kostenfrei und anonym:

Die App ist kostenfrei und werbefrei. Daten werden nicht gespeichert.


Geschenk-Icon

Kostenlose App

Zeitersparnis-Icon

Routenoptimierung mehrmals pro Minute

Routing bis zum Parkplatz Icon

Routenführung bis zum gewünschten Parkplatz

Auslastungs des Parkplatzes Icon

Meidung großer Ansammlungen von PKW und Personen

Für jeden eine eigene Route Icon

Aktive Entzerrung des Verkehrs durch Schwarmintelligenz

CO2-, Kraftstoff- & Zeitersparnis Icon

Einsparung von Zeit, Emissionen und Kraftstoff

Unternehmen

Koelnmesse GmbH

Kontakt

E-Mail: info@koelnmesse.de

Messeplatz 1

50679 Köln, Germany

Es gelten die Datenschutzbestimmungen des Unternehmens.

Unterstützt und gefördert werden die Maßnahmen der Koelnmesse zur Digitalisierung des Verkehrsmanagements durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen der „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“.